Türkheim – Schwerverletzer bleibt an Unfallstelle zurück

20161112_A7_Dreieck-Allgaeu_Oy-Mittelberg_Transporter-Unfall_Gefahrgut_Radioaktiv_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu_080

Foto: Pöppel

Am Sonntag, 06.08.2017, ereignete sich gegen Mitternacht, ein Verkehrsunfall am Kreisverkehr auf Höhe des Freizeitparks bei Türkheim, Lkrs. Unterallgäu. Ein Pkw, nach derzeitigem Stand der Ermittlungen mit drei Personen besetzt, fuhr von Rammingen in Richtung Bad Wörishofen. Der Fahrer hatte vermutlich den Kreisverkehr übersehen, weshalb er eine Vollbremsung machte und vor dem Kreisverkehr gegen die rechte Leitplanke prallte. Schließlich kam das Fahrzeug im Kreisverkehr zum Stehen. Beim Eintreffen der Polizei war nur ein 60-jähriger, Schwerverletzter, vor Ort.

Die Ermittlungen ergaben, dass ein anderer Fahrzeuginsasse mit dem Fahrzeug flüchtete. Der 30-jährige Fahrer und auch der Verletze an der Unfallstelle waren sichtlich alkoholisiert. Wer das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt führte ist noch nicht bekannt. Bei beiden wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sowie der Pkw sichergestellt. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bad Wörishofen unter Telefon 08247-96800 zu melden.