Türkheim – Schlagkräftige Feuerwehr übt Brand auf landwirtschaftlichen Anwesen

Lkrs. Unterallgäu/Türkheim + 11.10.2013 + 13-1813

11-10-2013 feuerwehr-turkheim jahreshauptubung loschubung poeppel new-facts-eu20131011 titel

Bei der Feuerwehr Türkheim stand am Freitag Abend, 11.10.2013, gegen 20.00 Uhr, die alljährliche Hauptübung an. Nachdem vor einigen Tagen eine Großübung zum Thema „Technische Hilfeleistung – Busunfall“ anstand, lag der Schwerpunkt der Übung am Freitag auf der Brandbekämpfung.

Das Übungsobjekt war eine Scheune am Ortsrand von Türkheim. Über 1.000 Meter Schlauchleitung musste für die Wasserversorgung aufgebaut werden. Ebenso wurde mit einem Güllefass ein Faltbehälter für die Versorgung befüllt. Mit zwölf Strahlrohren wurde der Brand bekämpft und nach rund 90 Minuten konnte Feuer aus gemeldet werden.

Für das Kommando war es bei dieser Übung wichtig, die Führungsstrukturen zu überprüfen und frisch ausgebildete Gruppenführer zu fördern. Bürgermeister Sebastian Seemüller wohnte der Übung bei und verpflegte die Floriansjünger nach der Übung. Am Übungsobjekt lobte der Bürgermeister seine Wehr und meinte, dass die Türkheimer stolz auf ihre Feuerwehr sind.

 

Foto: Florian Zacher

 

Anzeige