Türkheim – Lkw geht nach dem Starten in Flammen auf – Fahrer bleibt unverletzt

A8 Leipheim LKW-Brand 1

Foto: Zwiebler/Symbolbild

Am Dienstagnachmittag, 29.05.2018, kam es zu einem Brand eines Lkw in der Schelmengriesstraße in Türkheim , Lkrs. Unterallgäu.

Beim Starten seines 7,5 Tonnen-Lkw hörte ein 41-jähriger Mann einen lauten Knall, ehe aus dem Motorraum seines Fahrzeugs Rauchschwaden und Flammen schlugen. Kurze Zeit später stand der Laster in Vollbrand. Der Fahrer blieb unverletzt. Er konnte sich selbstständig aus dem brennenden Fahrzeug retten. Der Brand konnte durch die Feuerwehren Türkheim und Bad Wörishofen gelöscht werden. Am unbeladenen Lkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Ob die Fahrbahn durch die starke Hitzeentwicklung ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde, bedarf der weiteren Prüfung durch die Straßenbaubehörde.