Türkheim – Kreisbrandrat lädt neue Kommandanten ein

Lkrs. Unterallgäu/Türkheim + 30.04.2013 + 13-0809

30-04-2013 kreisbrandinspektion unterallgäu informationsabend kommandanten new-facts-eu

Für neugewählte Kommandanten und Stellvertreter einer Feuerwehr aus dem Landkreis Unterallgäu kommen nach Amtsantritt eine Fülle von Aufgaben zu. Bei der inneren Organisation zählen zu den wichtigsten Aufgaben die Aus- und Fortbildung der aktiven Feuerwehrleute, der Überwachung der Unfallverhütungsvorschriften, der Auswahl von eigenem Führungspersonal, die Material- und Geräteverwaltung, die Erstellung von Einsatzberichten, die Bewerbung von Nachwuchskräften u.v.m.

Darüber hinaus gilt es, viele Vorschriften zu beachten, die eigenen Aktiven überörtliche Lehrgänge im Landkreis und bei den Staatlichen Feuerwehrschulen besuchen zu lassen, viele dienstliche Termine wahrzunehmen und damit verbunden den notwendigen Papierkram zu erledigen.

Um den Kommandanten und ihren Stellvertretern verschiedene Erledigungen etwas zu erleichtern, haben Kreisbrandinspektion und Kreisfeuerwehrverband Unterallgäu schon vor Jahren damit begonnen, auch mit Hilfe von Online-Anwendungen die Feuerwehren zu unterstützen. Daher lud Kreisbrandrat Franz Gaum am 30. April 2013 neugewählte Kommandanten und Stellvertreter zu einem Informationsabend ins Feuerwehrhaus in Türkheim ein und gab einen Überblick über die Aufgaben der Kommandanten und die möglichen Hilfestellungen dazu. In einem zweiten Teil erläuterte Fach-Kreisbrandmeister Hans-Peter Schneider die angebotenen Online-Anwendungen und ging abschließend auf die jetzt gültige Alarmierungsplanung in Zusammenhang mit der Integrierten Leitstelle Donau-Iller ein.

Die teilnehmenden Kommandanten und Stellvertreter der Feuerwehren Betzisried, Günz, Guggenberg, Markt Wald, Nassenbeuren und Tussenhausen begrüßten bei diesem Informationsabend vor allem die „kleine Gesprächsrunde“, in der sich gute Diskussionen ergaben und empfahlen, diese fachlichen Abende weiterhin anzubieten.


Anzeige