Türkheim – Güterzug streift Pkw – Fahrzeuglenker überhört Warnsignal

BundespolizeiAm Dienstag Nachmittag, 23.06.2015, ereignete sich am unbeschrankten Bahnübergang an der Laternenstraße in Türkheim, Lkrs. Unterallgäu, ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Güterzug, der sogenannten Staudenbahn.

Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 51-Jähriger aus Türkheim die Laternenstraße in Richtung Hochstraße. Er übersah und überhörte dabei die langsam herannahende Rangierlok mit zwei Wagons. Erst im letzten Moment konnte er seinen Pkw noch vor den Gleisen stoppen, in diesem Moment streifte die Aufstiegstreppe zur Lok aber bereits die Fahrzeugfront und beschädigte das neuwertige Fahrzeug stark. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Da die Lok äußert langsam auf den nur mit Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang zufuhr, kamen keine Personen zu Schaden. Die erforderlichen Hupsignale setzte der 52-jährige Lokführer zuvor vorschriftsmäßig ab.