Türkheim – Großes Polizeiaufgebot sperrt Parkplatz ab – Mann erschießt sich

Lkrs. Unterallgäu/Türkheim + 08.04.2013 + 13-0643

08-04-2013 türkheim_mc_täter-überwältigung_pöppel_new-facts-eu20130408_0019

Was am Montagnachmittag, 08.04.2013, sich auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurant abgespielt hat ist bisher unklar. Ein Großaufgebot von Polizeifahrzeugen war zu sehen, die Zufahrt zum Parkplatz abgesperrt. Niemand durfte zum Restaurant hin bzw. weg. Zahlreiche zivile Einsatzfahrzeuge der Polizei standen auf dem Parkplatz darunter auch vermummte Kräfte eines Sondereinsatzkommandos. Ebenfalls vor Ort Notarzt und Rettungswagen.

Ein Polizeihubschrauber kreiste über der Einsatzstelle und kurz darauf landete der Rettungshubschrauber „Christoph 17“. Eine Person auf der Trage liegend wurde in den Hubschrauber eingeladen, jedoch fliegt der Heli nicht wie sonst ab.

Auf Anfrage im Polizeipräsidium Schwaben-Süd/West bei der Pressestelle spricht man von einen versuchten Suizid eines Mannes auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants. Der Mann hatte sich erschossen, lebte noch beim Eintreffen der Rettungskräfte, starb an dann wohl im Rettungshubschrauber. Dem Selbstmord vorausgegangen ist wohl eine Straftat im Bereich Augsburg am Morgen, die nach ersten Informationen im Zusammenhang mit Beziehungsproblemen mit seiner Freundin stehen könnte.



Meldung unserer Kollegen von der Mindelheimer Zeitung, sie haben nachgehakt


Anzeige