Türkheim – Gemeinderat sagt ja zum Projekt „First-Responder“

Lkrs. Unterallgäu/Türkheim + 14.04.2013 + 13-0693

first-responder-feuerwehr blindbild pöppel new-facts-euDie Feuerwehr Türkheim hat im Gemeinderat das Projekt „First-Responder“ vorgestellt. Die Feuerwehr will mit geschulten Personal, die Zeit bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungsdienstes überbrücken und so eine bessere Versorgung der Bevölkerung erreichen. Die „Helfer vor Ort“ werden von der Integrierten Leitstelle Donau-Iller zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmiert, haben aber natürlich durch die verkürzte Anfahrt einen erheblichen zeitlichen Vorteil. Der Gemeinderat hat einstimmig zugestimmt und stellt die entsprechenden finanziellen Mittel zur Verfügung.

Die Feuerwehr Türkheim stellt klar, dass es hier nicht um einen Wettlauf mit dem Rettungsdienst geht oder gar die Übernahme dieser Aufgabe, nein, es soll eine noch bessere Abdeckung für Notfälle geben und so der Bevölkerung schnelle und kompetente Hilfe zur Verfügung stehenn

.

Nun geht die Ausbildung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr los. Sie müssen jetzt min 100 Stunden die Schulbank drücken und lernen was so alles im menschlichen Körper vor sich geht und wie man richtig reagiert, wenn etwas aus den Fugen läuft.

Im Unterallgäu ist das nun das zweite First-Responder-Projekt, das auf die Beine gestellt wurde.

 

Anzeige