Türkheim – Ehemaliger Eigentümer mit Kettensäge unterwegs

Lkrs. Unterallgäu/Türkheim | 11.10.2011 | 11-1166

polizeiauto-62Am Dienstagvormittag, 11.10.2011, wurden die Beamten der Polizeiinspektion Bad Wörishofen nach Türkheim gerufen, weil dort ein 54-jähriger Mann aus Buchloe mit einer Kettensäge, die er bei einem Bekannten ausgeliehen hatte, ca. 20 Meter einer Thujahecke und neun Laubbäume im Bereich seines früheren Wohnanwesen abgesägt hat.

Dem noch nicht genug, hatte er auch ein Garagentor und diverse Isolierelemente im Haus beschädigt. Hintergrund der Aktion ist vermutlich die Verärgerung des Mannes über eine vor kurzem gerichtlich angeordnete Zwangsenteignung dieses Anwesens. Der Mann wurde von einem Anwohner bei seiner „Tätigkeit“ beobachtet, der ihn aber nicht davon abhalten konnte. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Sachbeschädigung.

Anzeige