Türkheim – Betrogen beim Onlineshoppen – Schaden 500 Euro

Internet Online ShoppenKnapp 500 Euro beträgt der finanzielle Schaden für einen 30-jährigen Mann aus Türkheim im Lkrs. Unterallgäu, welcher Ende September 2016 über ein bekanntes Onlinekaufhaus einen Wäschetrockner bestellt hatte.

Nach der Bestellung bekam er eine Bestätigungs-eMail des vermeintlichen Händlers, mit welcher ihm auch die Zahlungsmodalitäten mitgeteilt wurden. Da das Haushaltsgerät nach erfolgter Bezahlung nicht geliefert wurde stellte sich schließlich heraus, dass das Anbieterkonto gehackt wurde und der Käufer eine gefälschte Bestellbestätigung mit falschen Bankdaten erhalten hatte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, bei Onlinekäufen insbesondere den Bezahlvorgang besonders kritisch zu prüfen. Sollten Abweichungen zu den gewohnten Bezahlabwicklungen festgestellt werden, sollte man besonders misstrauisch sein, im Zweifelsfall nicht sofort bezahlen und das Onlinekaufhaus über die Feststellung informieren.