Türkheim – Auffahrunfall auf der A96 führt zu Folgeunfall

19-12-2014-a96-mindelheim-unfall-feuerwehr-tuerkheim-polizei-poeppel-new-facts-eu0003

Symbolbild

Leicht verletzt wurde ein 55-Jähriger aus dem Landkreis Ostallgäu, der am Freitagmorgen, 27.04.2018, auf der BAB A96 in Richtung Lindau unterwegs war. Bei hohem Verkehrsaufkommen musste der Fahrer eines Reisebusses an der Anschlussstelle Bad Wörishofen/Türkheim einem auf die Autobahn auffahrenden Lkw ausweichen. Dadurch musste ein nachfolgender Audi-Fahrer stark abbremsen. Der 35-jährige Lenker eines Mercedes, der hinter diesem fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr frontal in den Audi. Infolge des Unfalls entstand bei Bad Wörishofen ein Rückstau, den die 77-jährige Fahrerin eines Fiat Punto zu spät erkannte. Sie krachte am Stauende in den VW Passat eines 28-jährigen Münchners. Beide Fahrer blieben unverletzt, der Fiat Punto war allerdings so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Bei beiden Unfällen entstand ein Gesamtschaden von ca. 4.500 Euro.