Türkei muss wegen Zypern-Besetzung Millionen-Entschädigung zahlen

Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Straßburg (dts Nachrichtenagentur) – Die Türkei muss Zypern wegen Grundrechtsverletzungen im besetzten Norden der Insel insgesamt 90 Millionen Euro an Entschädigung und Schmerzensgeld zahlen. Dies entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte am Montag in Straßburg. Das Urteil könnte nach Ansicht von Beobachtern politische Auswirkungen auf die Gespräche über eine Wiedervereinigung der Mittelmeer-Insel haben.

Zypern ist seit 1974 geteilt, nachdem die Türkei den Norden der Mittelmeer-Insel nach einem Putsch besetzt hatte. Die „Türkische Republik Nordzypern“, die 1982 ausgerufen wurde, wird nur von Ankara anerkannt.

Anzeige