Türkei: Erdogan als Präsident vereidigt

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur

Ankara – Der bisherige türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist am Donnerstag vor dem Parlament in Ankara als neuer Präsident des Landes vereidigt worden. Die Abgeordneten der Oppositionspartei CHP, die eine Aushöhlung der Gewaltenteilung in der Türkei befürchten, boykottierten die Vereidigung Erdogans, berichten türkische Medien. Bei der Präsidentschaftswahl Mitte August hatte Erdogan bereits im ersten Wahlgang knapp 52 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen können.

Mit der Vereidigung löst Erdogan den bisherigen Präsidenten Abdullah Gül ab und ist der erste direkt von der Bevölkerung gewählte Präsident der Türkei.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige