Trumps Wahlkampf-Managerin kritisiert Merkels Flüchtlingspolitik

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Wenige Stunden nach Donald Trumps Siegesrede hat seine Wahlkampf-Managerin Kellyanne Conway die Kritik an Deutschlands Flüchtlingspolitik erneuert. „Es gibt selbstverständlich Themen, bei denen er mit ihr nicht übereinstimmt, wie die Zahl der Flüchtlinge, die sie aus Syrien hineingelassen hat und die ihr Land kaputt machen“, sagte Conway der „Bild“ (Donnerstag) als Antwort auf die Frage, wie der zukünftige US-Präsident mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammen arbeiten wird. „Aber natürlich werden sie zusammenarbeiten.“

Conway gilt als enge Vertraute Trumps, der ihr im Rahmen seiner Antrittsrede dankte und sich im Anschluss an ihrer Seite fotografieren ließ.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur