Trump will nach Amtsantritt drei Millionen illegale Einwanderer abschieben

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Der designierte US-Präsident Donald Trump will nach seinem Amtsantritt bis zu drei Millionen illegale Einwanderer aus den USA abschieben. Ausgewiesen werden sollen vor allem Vorbestrafte, Bandenmitglieder und Drogendealer, sagte Trump dem US-Sender CBS. Insgesamt wird die Zahl illegaler Einwanderer in den USA auf rund 11,1 Millionen geschätzt. Von ihnen stellten Mexikaner mit 5,8 Millionen im Jahr 2014 die größte Gruppe.

Trump betonte erneut, er werde eine Mauer an der Grenze zu Mexiko errichten lassen. In einigen Bereichen würde er auch – wie von republikanischen Kongressabgeordneten vorgeschlagen – einen Zaun akzeptieren, so der künftige US-Präsident. In bestimmten Grenzgebieten sei eine Mauer jedoch angebrachter.

Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Donald Trump, über dts Nachrichtenagentur