Trump und Kim unterzeichnen Vereinbarung

Singapur (dts Nachrichtenagentur) – US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un haben beim Gipfeltreffen in Singapur eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet. Das Dokument sei „sehr wichtig und sehr umfangreich“, sagte Trump am Dienstag bei der Unterzeichnung. „Die Welt wird große Veränderungen sehen“, sagte Kim.

Details über den Inhalt des Dokuments waren zunächst nicht bekannt. Trump will sich später bei einer Pressekonferenz äußern. Um kurz nach 9 Uhr Ortszeit (3 Uhr deutscher Zeit) hatten sich Trump und Kim in einem historischen Aufeinandertreffen zwölf Sekunden lang die Hände geschüttelt, während im Hintergrund nordkoreanische und US-Flaggen aufgestellt waren. In ersten Worten sagte Kim, es habe viele Hindernisse auf dem Weg zu diesem Treffen gegeben, aber sie seien alle überwunden worden. Trump sagte, die USA und Nordkorea würden eine hervorragende Beziehung haben, daran habe er keine Zweifel. Nach dem persönlichen Gespräch wurde der Gipfel in größerer Runde fortgesetzt, an der neben den Staatschefs unter anderem auch US-Außenminister Mike Pompeo teilnahm.

Kim und Trump am 12.06.2018, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Kim und Trump am 12.06.2018, über dts Nachrichtenagentur