Trump und Clinton gewinnen US-Vorwahlen in Arizona

Phoenix (dts Nachrichtenagentur) – Bei den US-Vorwahlen für die Präsidentschaftskandidaturen haben der republikanische Bewerber Donald Trump und die Demokratin Hillary Clinton jeweils Siege im US-Bundesstaat Arizona davontragen können. Trump lag bereits nach Auszählung von etwa der Hälfte der Stimmen mit großem Vorsprung vor Senator Ted Cruz aus Texas. Der Multi-Milliardär gewinnt damit alle 58 Delegiertenstimmen der Republikaner in dem Bundesstaat.

Clinton hatte nach Auszählung von mehr als zwei Drittel der Stimmen einen klaren Vorsprung vor ihrem Widersacher Bernie Sanders und wird einen Großteil der Delegiertenstimmen auf sich vereinen. Bei den Demokraten wurde am Dienstag noch in Idaho und Utah gewählt: In beiden Staaten wurde Clinton-Konkurrent Sanders favorisiert. Die Republikaner wählten ihrerseits ebenfalls in Utah, wo eine klare Mehrheit für den erzkonservativen Cruz erwartet wurde, sowie im Außengebiet Amerikanisch Samoa. Die Endergebnisse stehen jedoch noch nicht fest.

Hillary Clinton am 06.07.2014 bei Günther Jauch, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hillary Clinton am 06.07.2014 bei Günther Jauch, über dts Nachrichtenagentur