Trump bei US-Wahl überraschend stark – Börsen drehen ins Minus

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Bei der US-Präsidentschaftswahl schlägt sich der Kandidat der Republikaner, Donald Trump, besser als von vielen Beobachtern erwartet – die Börsen drehten unterdessen ins Minus. Gegen 4 Uhr deutscher Zeit taxierte der Broker IG den Dow auf 17.900 Punkte, ein Abschlag von 2,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Nachmittag in New York. Auch der DAX wurde etwa 2,5 Prozent schwächer bewertet.

Der US-Dollar verlor in der Nacht im Vergleich zum Euro rund ein Prozent an Wert. Die New York Times schätze die Chance auf einen Trump-Sieg zu diesem Zeitpunkt auf 64 Prozent. Im wichtigen Bundesstaat Florida lag Trump nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen mit 49,2 Prozent vor Clinton, die auf 47,7 Prozent kommt. Auch im Bundesstaat Ohio, dem eine ähnliche Bedeutung zugemessen wird, führt Trump nach Auszählung von 70 Prozent der Stimmen mit 53,1 Prozent vor Clinton, die auf 42,6 Prozent kommt.

Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur