Trivago kauft Portal für personalisierte Reiseempfehlungen

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Die Hotelsuchmaschine Trivago übernimmt das Reise-Start-up Tripl aus Hamburg. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Mittwoch). Tripl hat einen Algorithmus entwickelt, der mit Hilfe von Datenanalysen und künstlicher Intelligenz individuelle Reisevorschläge macht.

Dazu werden unter anderem Trends in den Social-Media-Aktivitäten von Nutzern einbezogen. „Tripls Personalisierungs-Technologie ist einzigartig und individuell in ihrem Ansatz. Sie bringt uns einen Schritt näher daran, jeden Reisenden im für ihn idealen Hotel unterzubringen“, sagte Rolf Schrömgens, CEO von Trivago. „Trivago hat extrem viele Nutzer, da kann unser Algorithmus seine Wirkung erst richtig gut entfalten“, sagte Hendrik Kleinwächter von Tripl. Er hatte die Firma 2015 mit Christian Heimerl gegründet. Kleinwächter wechselt laut „Handelsblatt“ ins Entwicklerteam von Trivago nach Düsseldorf. Die globale Hotelsuchplattform vergleicht die Preise in rund 1,8 Millionen Hotels in über 190 Ländern.

Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Zwei Männer surfen im Internet, über dts Nachrichtenagentur