Tony Blair: "Ein trauriger Tag für Großbritannien"

London (dts Nachrichtenagentur) – Der frühere britische Premierminister Tony Blair hat mit Bestürzung auf die Entscheidung der britischen Wähler für einen Austritt aus der EU reagiert. „Das ist ein trauriger Tag für Großbritannien. Das ist ein trauriger Tag für Europa“, sagte der Labour-Politiker kurz nach Bekanntwerden des Ergebnisses der „Welt“.

Er fürchte jetzt nicht nur um das Wohl seines Landes, sondern auch um dessen internationale Stellung: „Ich kann nicht sehen, wie der Austritt aus der EU keine widrigen Folgen für uns haben wird. Wir werden hart arbeiten müssen, um unseren Einfluss in der Welt wiederzugewinnen“, sagte Blair, der Großbritannien von 1997 bis 2007 regiert hatte. Blair ist nach eigenem Bekunden immer der Überzeugung gewesen, „dass die EU die richtige Idee für das 21. Jahrhundert ist“. Der ehemalige Premier drückte auch Mitgefühl mit seinem Amtsnachfolger aus: „Mir tut David Cameron persönlich Leid. Das ist sehr hart für ihn.“ Kurz vor dem Interview war die Nachricht von Camerons Rücktritt bekannt geworden. Cameron hatte sich für einen Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union ausgesprochen. In der Abstimmung am Donnerstag hatten sich 51,9 Prozent der Briten für den Austritt aus der EU entschieden.

Downing Street 10, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Downing Street 10, über dts Nachrichtenagentur