Schwangau: Tödlicher Bergunfall

Schwangau | 11.06.2011 | 11-255

Am Samstag, gegen 11.20 Uhr, ist in Schwangau am „Tegelberg Klettersteig“ ein 70-Jähriger aus dem Landkreis Ostallgäu tödlich verunglückt.

Der Allgäuer wollte mit einem 22-jährigen Verwandten den neuen Klettersteig erkunden. Der 70-Jährige rutschte alleinbeteiligt bei schlechter Witterung auf dem nassen Fels an einer Steilwand ab und stürzte anschließend über eine 70 Meter lange Hangwiese in die Tiefe. Der Geschädigte zog sich hierbei tödliche Verletzungen zu. Die beiden Hobbybergsteiger trugen zwar Bergschuhe, führten allerdings keine erforderliche Sicherungsausrüstung.
Die Bergung des Verunglückten erfolgte durch die Bergwacht Füssen und einen Polizeihubschrauber. Die Ermittlungen zum Unfall übernahm die Alpine Einsatzgruppe der Allgäuer Polizei . Ein Fremdverschulden wird  ausgeschlossen.

Die Angehörigen wurden durch das Kriseninterventionsteam des Rettungsdienstes betreut.

Anzeige