Tierischer Einsatz für die Polizei Immenstadt

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Am Montagnachmittag, 03.04.2017, wurde die Polizei Immenstadt über einen verletzten Greifvogel im Werdensteiner Moos informiert.

Eine Streifenbesetzung der Polizei Immenstadt fuhr daraufhin zum Einsatzort. Dort konnte sie dann durch das Moos zu dem verletzten Tier vordringen. Den Beamten war schnell klar, dass der verletzte Falke ohne Unterstützung nicht mehr flugfähig war.

2017-04-04_immenstadt_falken_2Das noch junge Tier wollte sich den Polizisten nicht anvertrauen und versteckte sich schnell im Gestrüpp. Daher wurde durch eine weitere Streife spezielles Equipment zum Einfangen des Tieres, wie dicke Handschuhe, eine Decke sowie eine Hundebox, an den Einsatzort gebracht.

Mit viel Geduld und vorsichtigem Abtragen des Gestrüpps konnte der kleine „Bruchpilot“ schließlich eingefangen werden. Bei einem kurzen Zwischenstopp auf der Polizeiinspektion gab es für den Falken noch eine kleine Stärkung in Form von Wasser. Anschließend wurde er zu einem Tierarzt gebracht.