Thomas Schaaf: Natürlich haben wir Qualität verloren

Thomas Schaaf, Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas Schaaf, Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main – Der Trainer des Bundesligavereins Eintracht Frankfurt, Thomas Schaaf, gesteht ein, dass der Klub durch den Weggang der Spieler Pirmin Schwegler, Sebastian Rode und Sebastian Jung „natürlich“ Qualität verloren hat. „Aber man kann jetzt nicht immer rumjammern, dass diese Spieler nicht mehr da sind“, sagte Schaaf im Interview mit dem Sender Sport1. „Die Spieler, die jetzt da sind, können genauso interessant werden wie die, die wir verloren haben.“ Nun hätten andere die Chance, auf sich aufmerksam zu machen.

„Besondere Spieler hervorzubringen, das macht viel Spaß“, so Schaaf. Für die kommende Saison sie das Ziel, in der Liga eine gute Position einzunehmen, „dass man mit dem Abstieg nichts zu tun hat“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige