Thannhausen – Wirt überrascht Einbrecher und überwältigt ihn – Festnahme

Lkrs. Günzburg/Thannhausen + 25.01.2013 + 13-0152

Festnahme5Der Wirt eines Cafés konnte Freitag Nacht, 25.01.2013, einen Einbrecher auf frischer Tat stellen. Der Einbrecher war in das Café des Wirtes eingebrochen und befand sich bereits auf der Suche nach Bargeld.

Gegen 2 Uhr wurde der 46-jährige Inhaber des Cafés in der Bahnhofstraße in Thannhausen geweckt, weil der Bewegungsmelder aus den Räumlichkeiten der Gasträume das Licht in der darüber liegenden Wohnung des Wirtes einschaltete. Der Wirt, der zunächst von einem Fehlalarm ausging, schaltete das Licht wieder aus. Kurz darauf wurde es aber wieder aktiviert.
Als der Wirt sich auf den Weg vom Obergeschoss in das Erdgeschoss machte, hörte er bereits im Treppenhaus verdächtige Geräusche. Deshalb holte er seine beiden Söhne im Alter von 22 und 25 Jahren hinzu und betrat die Gasträume.


Zu dritt stellten sie den völlig überraschten Einbrecher, der sich zwar noch hinter dem Tresen verstecken wollte, aber dennoch von dem Trio entdeckt und angesprochen wurde. Die Drei hielten den Mann bis zum Eintreffen der Krumbacher Polizei fest.
Seitens der Beamten konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 26-jährigen Chinesen aus dem Landkreis Dillingen handelte. Dieser hatte bereits den Inhalt des Bedienungsgeldbeutels, ein zweistelliger Betrag, an sich genommen.
Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Einbruch wohl schon länger geplant war. Der 26-Jährige hielt sich nämlich schon vor Schließung des Cafés als Gast in der Gaststätte auf und bereitete seine Tat vor. Er hatte nämlich kurz vor Schließung ein Toilettenfenster geöffnet, über welches er später mithilfe eines bereitgestellten Holzbretts hineinkletterte und so die etwa zwei Höhenmeter überwinden konnte.


Anzeige