Thalfingen – Kettenreaktion führt zu schweren häuslichen Unfall

Lkrs. Neu-Ulm/Thalfingen | 25.09.2011 | 11-1054

NotarzteinsatzAm Samstagabend, 24.09.2011, stand ein 45-jähriger Mann in der Dusche, als sich seine Tochter im Bad die Haare föhnte. Da sich die Haare der Tochter im Föhn verfangen hatten und zu Schmoren anfingen, begann das Mädchen zu schreien und rannte durch die Wohnung. Dadurch aufgeschreckt, rannte der Vater aus der Dusche in den Gang. Hier rutschte er auf Grund seiner nassen Füße aus. Um einen Sturz zu vermeiden, versuchte er, sich an einer Glasvitrine abzustützen. Diese zerbrach jedoch, hierbei verletzte sich der Mann an beiden Unterarmen. Auf Grund des sehr hohen Blutverlustes rannten seine Kinder auf den Balkon und riefen um Hilfe. Mehrere Nachbarn wurden daraufhin auf den Unglücksfall aufmerksam und leisteten bei dem Verletzten erste Hilfe. Zur weiteren Versorgung wurde der Notarzt hinzugezogen. Der Familienvater musste zur weiteren Behandlung in eine Klinik verbracht werden.

Anzeige