Thailands Militärchef: Wahlen erst in einem Jahr

Bangkok (dts Nachrichtenagentur) – Der thailändische Militärmachthaber und Armeechef, Prayuth Chan-Ocha, hat erklärt, dass Neuwahlen frühestens in einem Jahr stattfinden könnten. Bei einer Fernsehansprache am Freitag erklärte er, zunächst müssten Reformen und ein Versöhnungsprozess im Land umgesetzt werden. Prayuth bekräftigte, dass die Armee nicht an der Macht sein wolle, dies jedoch notwendig sei, um das Land aus der politischen Sackgasse, in der es sich befunden habe, herauszuführen.

Das thailändische Militär hatte sich in der vergangenen Woche an die Macht geputscht. Hintergrund waren die seit Monaten andauernden Auseinandersetzungen zwischen Anhängern und Gegnern der Regierung im Land.

Anzeige