Tegelberg – Leichenfund – Vermutlich vermisster Mann aus Steingaden

Lkrs. Ostallgäu/Schwangau | 24.08.2011 | 11-842

Edelwei_2Bergwachtangehörige fanden am Mittwoch, 24.08.2011, zunächst eine Kappe  und weitere Gegenstände, als sie in steilem Gelände an der sogenannten „gelben Wand“ am Tegelberg mit Arbeiten an einem Klettersteig beschäftigt waren. In Zusammenarbeit mit alpinen Einsatzkräften des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West und unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, wurde das steile Gebiet am Donnerstag abgesucht. Dabei fanden die Einsatzkräfte die Leiche des Mannes in einer Rinne liegend.

Nach den ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim, dürfte es sich bei dem Toten um einen seit Ende Juni Vermissten aus Steingaden handeln. Nach dem 54-jährigen Mann, bei dem zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er sich lediglich eine Auszeit genommen hatte, war bereits im Juli gesucht worden. Todesursächlich dürften die bei dem Sturz aus einer Höhe von ca. 150 bis 200 Metern zugezogenen Verletzungen gewesen sein. Zur sicheren Klärung der Identität der Person hat die Staatsanwaltschaft München II eine Obduktion der Leiche angeordnet.

 

 

Anzeige