"taz"-Chefredakteur will stärker auf Frauen setzen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der neue Chefredakteur der „taz“, Georg Löwisch, sieht deutlichen Nachholbedarf seiner Zeitung in Sachen Frauenförderung. „Auch bei uns gibt es noch viel zu tun. Die Ressortleiterrunde besteht aus 14 Männern und 5 Frauen“, sagte er dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“.

„Auch in der taz müssen wir noch stärker als bisher auf Frauen setzen. Da können wir ehrgeiziger und systematischer vorgehen, und das werde ich tun.“ Dass mit ihm nach 16 Jahren erstmals wieder ein Mann alleiniger Chefredakteur der „taz“ geworden ist, erklärt Löwisch im „Spiegel“ so: „Ich bin nicht Chefredakteur geworden, weil ich ein Mann bin, sondern obwohl ich ein Mann bin.“

taz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: taz, über dts Nachrichtenagentur