Tauber warnt vor „Taktiererei“ bei Neuwahl-Termin in Niedersachsen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat SPD und Grüne davor gewarnt, mit Uneinigkeit beim Termin für die Neuwahl in Niedersachsen die Wähler zu verunsichern. „Das Auslaufmodell Rot-Grün darf nun nicht taktieren“, sagte Tauber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montagsausgabe). Er verwies auf eine Erklärung der niedersächsischen Landeswahlleiterin, wonach es möglich sei, die vorgezogene Landtagswahl am Tag der Bundestagswahl und damit am 24. September durchzuführen.

„Das Zusammenlegen mit der Bundestagswahl würde auch zu einer höheren Wahlbeteiligung bei der Landtagswahl führen – und daran sollten doch alle Demokraten ein Interesse haben“, sagte der CDU-Generalsekretär.

Niedersächsischer Landtag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Niedersächsischer Landtag, über dts Nachrichtenagentur