"Tatort"-Kommissarin Aylin Tezel findet Diätwahn unmännlich

Aylin Tezel, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Aylin Tezel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Schauspielerin Aylin Tezel, bekannt aus dem Dortmunder „Tatort“, findet es zwar schön, wenn Männer auf sich achten, sie sollten es aber nicht übertreiben: „Ich fände es komisch, mit einem Mann zusammen zu sein, der manisch Kalorien zählt oder in der Eisdiele auf seine Linie achtet. Diätwahn finde ich unmännlich“, sagte Tezel der Zeitschrift „Neon“. Anziehend findet die 30-jährige Schauspielerin hingegen Männer der „alten Schule“: „Ich mag es, wenn mir ein Mann die Tür aufhält oder mir eine schwere Tasche abnimmt.“

Tezel machte aber deutlich, dass dies keinesfalls mit starren, konservativen Rollenbildern zu tun habe, sondern mit guter Erziehung. Äußerlichkeiten sind der Schauspielerin nach eigenem Bekunden nicht so wichtig. „Ein starker Charakter ist nun mal weniger vergänglich als äußere Schönheitsmerkmale“, so die „Tatort“-Kommissarin weiter.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige