Tarifabschlusses im öffentlichen Dienst teurer als kalkuliert

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die geplante Übertragung des Tarifabschlusses im öffentlichen Dienst auf die Beamten belastet den Bundeshaushalt stärker als bislang kalkuliert. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss allein in diesem Jahr rund 300 Millionen Euro zusätzlich ausgeben, um die Gehaltsrunde zu finanzieren, berichtet der „Spiegel“. In den internen Planungen war das Ministerium von einem moderateren Tarifabschluss ausgegangen.

Der Bund hatte sich kürzlich mit der Gewerkschaft Verdi verständigt, die Löhne für die Angestellten rückwirkend zum 1. März um 3 Prozent und 2015 um weitere 2,4 Prozent zu erhöhen. Allein dieser Schritt kostet Schäuble den Angaben zufolge in diesem Jahr mehr als 200 Millionen Euro. Die jüngste Steuerschätzung hatte bereits ergeben, dass in diesem Jahr 800 Millionen Euro weniger eingenommen werden als zuvor berechnet.

Anzeige