Tannheim – Jugendlicher schwebt nach schwerem Verkehrsunfall in Lebensgefahr

Probstried - 17-jährige Kradfahrerin wird frontal tödlich von Pkw erfasst

Symbolbild

Mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ wurde ein 17-Jähriger am Samstag, 16.05.2015, von Tannheim, Lkrs. Biberach/Riss, aus in eine Ulmer Unfallklinik geflogen. Er hatte bei einem Verkehrsunfall in der Ulmer Straße lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der Jugendliche wollte mit seinem Leichtkraftrad nach Berkheim fahren. Gegen 17 Uhr prallte er am Ortsausgang von Tannheim ungebremst auf einen vorausfahrenden Pkw und stürzte auf die Straße.

Notarzt und Rettungsdienst versorgten den Schwerverletzten vor Ort. Die Pkw-Insassen blieben unverletzt. Am Zweirad entstand mit ca. 5.000 Euro Totalschaden, der Schaden am Pkw wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Die Verkehrspolizei Laupheim untersucht den genauen Unfallhergang.