Tafertshofen – BMW kommt von Fahrbahn und landet in der Günz – Insassen werden gerettet

03-07-2016_Unterallgaeu_Tafertshofen_Pkw_Bach_Wasserwacht_BRK_Feuerwehr_Poeppel_0063

Foto: Pöppel

Am Sonntagnachmittag, 03.07.2016, gegen 16.10 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller die Mitteilung über einen Verkehrsunfall ein. Ein Pkw ist nach links von der Fahrbahn abgekommen und in die Günz gestürzt, das Fahrzeug geht unter.
Umgehend wurden die Feuerwehren Tafertshofen, Ebershausen und Babenhausen alarmiert. Zusätzlich die BRK Wasserwacht Krumbach, Notarzt und Rettungswagen.
Die Unfallstelle befand sich zwischen Zaisertshofen und Tafertshofen im Landkreis Unterallgäu. Kurz vor Tafertshofen führt eine Brücke über die Günz. Dort ist der Pkw links die Böschung hinuntergefahren und in die Günz eingetaucht.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren die beiden Fahrzeuginsassen bereits geborgen. Zwei Ungarn, die zufällig zu dem Unfall hinzugekommen waren, retteten die Beiden.
Das Fahrzeug musste gesichert werden, damit es nicht weiter von der Strömung abgetrieben wird. Dazu mussten Taucher und Strömungsschwimmer der Wasserwacht, gesichert an Leinen, in die Günz. Der BMW war mittlerweile Untergegangen. Die Taucher befestigten ein Drahtseil aus der Seilwinde des Rüstwagens der Feuerwehr Babenhausen. So war der Pkw gesichert. Ein angeforderten Kran musste dann das Fahrzeug aus dem Gewässer heben und auf die Straße stellen.
Für den Fahrzeuginhaber bzw. -führer dürfte diese Aktion sehr kostspielig werden, wenn er nicht entsprechend versichert ist. Wie die Polizei mitteilt brach in einer Kurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit das Heck des BMW aus, woraufhin der 18-jährige Fahranfänger mit dem Wagen ins Schleudern geriet und in die Günz rutschte.