Tabakwerbung: 62 Prozent der Deutschen für weitere Einschränkung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – 62 Prozent der Deutschen sind laut einer Emnid-Umfrage für das Bundesministerium für Ernährung für eine weitere Einschränkung der Tabakwerbung. 54 Prozent sind der Befragung zufolge für höhere Zigarettenpreise, berichtet die „Bild am Sonntag“. Nur etwas mehr als ein Drittel (37 Prozent) glaubt, dass eine unattraktivere Gestaltung der Schachteln der Prävention bei Jugendlichen wirklich dient.

79 Prozent der Deutschen glauben, dass eine stärkere Aufklärung vor den Gefahren des Tabakkonsums an Schulen Kinder und Jugendliche am besten vom Rauchen abhält. „Deutschland ist das einzige Land in Europa, in dem Werbung für Tabakprodukte auf Außenflächen noch möglich ist“, sagte Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) der Zeitung. „Wer immer noch glaubt, mit der Tabakwerbung müsste ein Stück persönliche Freiheit verteidigt werden, hat die Zeichen der Zeit nicht verstanden.“

Raucherin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Raucherin, über dts Nachrichtenagentur