Syrien: Mindestens 31 Tote bei Doppelanschlag in Homs

Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flagge von Syrien, über dts Nachrichtenagentur

Homs – Bei einem Doppelanschlag in der syrischen Stadt Homs sind am Mittwoch mindestens 31 Menschen ums Leben gekommen. Zahlreiche weitere Menschen wurden verletzt, berichten verschiedene Medien unter Berufung auf die zuständigen Behörden. Bei den meisten Opfern handele es sich um Kinder.

Der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana zufolge explodierte zunächst eine Autobombe in der Nähe einer Schule. Nur wenige Minuten später habe sich ein Selbstmordattentäter vor einer weiteren Schule in die Luft gesprengt. Das Viertel, in dem die Bomben explodiert seien, werde vor allem von der religiösen Minderheit der Alawiten bewohnt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige