Südkorea: Mindestens sieben Tote bei Feuer in Busbahnhof

Seoul (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Feuer in einem Busbahnhof in der südkoreanischen Stadt Goyang sind am Montag mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 40 weitere Menschen wurden verletzt. Die meisten Opfer starben an Rauchvergiftungen.

Das Feuer war auf einer Baustelle unterhalb des mehrstöckigen Bahnhofsgebäudes ausgebrochen, ein Feuerwehrsprecher vermutete Schweißarbeiten in einem Gastronomiebereich als Brandursache. Starke Rauchentwicklung behinderte die Feuerwehr, die den Brand dennoch nach zwanzig Minuten unter Kontrolle bringen konnte. Zum Zeitpunkt des Feuers hätten sich hunderte Personen im Gebäude aufgehalten.

Anzeige