Stuttgart – Durchsuchungen bei mutmaßlichen Terrorhelfern

Stuttgart | 19.07.2011 | 11-590

Polizeiauto3Wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat und der Bildung einer kriminellen Vereinigung wurden heute Vormittag in Stuttgart und dem Landkreis Ludwigsburg acht Wohnungen und ein Büro von sechs mutmaßlichen Islamisten durchsucht. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart wirft den vier Deutschen türkischer Herkunft sowie zwei türkischen Staatsbürgern im Alter von 42 bis 51 Jahren insbesondere vor, Geld gesammelt und dieses an Personen im Ausland weitergeleitet zu haben, um es für terroristische Zwecke einzusetzen.

Am heutigen Einsatz, bei dem auch das Büro eines Imams in Stuttgart durchsucht wurde, waren neben Vertretern der Staatsanwaltschaft Stuttgart rund 60 Einsatzkräfte des Landeskriminalamtes (LKA), des Polizeipräsidiums Stuttgart und der Polizeidirektion Ludwigsburg und Spezialkräfte beteiligt. Es wurde umfangreiches Beweismaterial wie Computer, Datenträger, Schriftgut sowie Propagandamaterial und ein größerer Bargeldbetrag aufgefunden und sichergestellt, welches nun auszuwerten ist.

Anzeige