Studio Landestheaters Schwaben – Dokumentartheaterprojekt zum NSU – 26.11.2017

Auch Deutsche unter den Opfern 3

Auch Deutsche unter den Opfern

In einer absurd arrangierten Faktencollage wird die Mordserie der rechtsextremistischen Terrorzelle als Chronologie des Scheiterns inszeniert: das Versagen der staatlichen Organe, wie auch der Zivilgesellschaft, wird in modernen, teils verstörenden Theaterformen aufgearbeitet.

Memmingen – Am Sonntag, den 26. November 2017, um 19.00 Uhr, wird das NSU-Theaterstück „Auch Deutsche unter den Opfern“ im Studio des Landestheaters Schwaben aufgeführt.

Seit Mai 2013 läuft der Strafprozess um den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) und seine Mitglieder Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, einer der größten in der deutschen Justizgeschichte. Der Prozess neigt sich dem Ende zu und trotz der umfangreichen Aufarbeitung wird das fast unendlich erscheinende Puzzle aus Ungereimtheiten wohl nicht lückenlos aufgeklärt werden können. Genau hier, bei den vielen, nicht nur für die Hinterbliebenen frustrierenden, ungeklärten Fragen, beispielsweise wie die nach der dubiosen Rolle des Verfassungsschutzes, setzt das Stück von Tuğsal Moğul und der Regisseurin Sapir Heller an.

Das Dokumentartheaterprojekt will nicht bloß informieren oder unterhalten, es hat die Intention, aufzurütteln und fordert auch den Zuschauer: „Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen“, zitieren die Darsteller den Philosophen Edmund Burke.

Das Stück „Auch Deutsche unter den Opfern“ wurde wegen des besonderen Ansatzes der Aufarbeitung 2016 mit dem Monica-Bleibtreu-Preis ausgezeichnet. Es ist ein Plädoyer für Zivilcourage und eröffnet den Diskurs gegen Passivität – um diesen auch abseits der Bühne umzusetzen, veranstaltet die Georg-von-Vollmar-Akademie, eine gemeinnützige Institution der politischen Bildung, nach dem Stück eine offene Podiumsdiskussion, zu der das Publikum herzlich eingeladen ist. 

Erwachsene: 19,50 € | ermäßigt: 13,70 €

Hinweis: Tickets sind nur über das Landestheater Schwaben erhältlich (Theaterkasse oder Webshop)!


 

Über die Georg-von-Vollmar-Akademie

Die Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. ist eine Einrichtung der politischen Erwachsenenbildung. Ihre wesentliche Aufgabe sieht sie darin, Menschen für die Mitarbeit in unserer Demokratie zu gewinnen. Hierfür werden jährlich weit über 100 Seminare sowie Tages- und Abendveranstaltungen zum gesamten politischen Spektrum angeboten. Die Akademie verfolgt dabei ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.