Studie: Umsätze mit Pay-TV und Videoangeboten im Internet steigen

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Umsätze mit Pay-TV und Videoangeboten im Internet steigen rasant an: Das zeigt die neueste Prognose des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT), über die das „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) berichtet. „Die Leute sind immer öfter bereit, für professionelle Inhalte zu bezahlen“, sagte Frank Giersberg, Leiter Marktentwicklung im VPRT. „Die Umsätze werden in den nächsten Jahren weiter steigen.“ Demnach werden die Pay-TV-Erlöse dieses Jahr um zwölf Prozent steigen.

Für das sogenannte Video-on-Demand geben die Zuschauer der Prognose zufolge sogar 18 Prozent mehr aus. Insgesamt klettern die Einnahmen des Bezahlfernsehens 2014 damit auf 2,3 Milliarden Euro, schreibt das „Handelsblatt“ weiter.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige