Studie: Männer spenden häufiger Blut als Frauen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Männer spenden einer bundesweiten Befragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung häufiger Blut als Frauen: 56 Prozent der befragten Männer haben demnach bereits Blut gespendet, 44 Prozent von ihnen mehrfach. Bei den Frauen beträgt der Anteil an Blutspenderinnen 42 Prozent, davon 29 Prozent mehrfach. Mit 53 Prozent gaben am häufigsten Befragte in der Altersgruppe der 35- bis 55-Jährigen an, bereits Blut gespendet zu haben.

In der Altersgruppe der 18- bis 25-Jährigen haben nur 35 Prozent der Befragten bereits Blut gespendet. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe rief dazu auf, Blut zu spenden: „Ein kleiner Piks, kurz abwarten und danach 20 Minuten entspannen. Und schon haben Sie anderen mit Ihrer Blutspende geholfen und vielleicht sogar ein Leben gerettet.“

Männer in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Männer in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur