Studie: Inflationserwartung kann Ausgabebereitschaft erhöhen

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Wenn Verbraucher eine steigende Inflation erwarten, sind sie eher bereit, mehr Geld für langlebige Güter auszugeben. Das belegt eine Studie, die Wissenschaftler vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), der University of Chicago und der University of Maryland gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen GfK durchgeführt haben. „Die Verbraucher sind eher bereit, Geld für hochwertige Produkte auszugeben, wenn sie davon ausgehen müssen, dass diese Produkte in der Zukunft teurer werden“, so Rolf Bürkl, GfK-Konsumklima-Experte.

Konsumenten, die eine höhere Inflation erwarten, haben demnach eine um acht Prozent höhere Konsumneigung. Bei Verbrauchern, die in Städten leben, ein höheres Bildungsniveau sowie ein höheres Einkommen besitzen, ist dieser Zusammenhang sogar noch stärker ausgeprägt, so die Autoren der Studie.

Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Junges Pärchen mit Einkaufstaschen, über dts Nachrichtenagentur