Studie: Akupunktur hilft bei Übergewicht

Junge Frau auf einer Wiese, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Junge Frau auf einer Wiese, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im Kampf gegen überflüssige Pfunde kann die Akupunktur laut einer Studie eine Hilfe sein. Die Akupunktur-Nadeln müssten nur regelmäßig in bestimmte Punkte der Ohrmuscheln gestochen werden, die an die Regulierung von Hungergefühlen gekoppelt sind, berichtet das Männer-Lifestylemagazin „Men`s Health“ unter Berufung auf die Studie der südkoreanischen Kyung-Hee-University in Seoul. An der Studie der südkoreanischen Wissenschaftler hatten sich Männer und Frauen beteiligt, die alle einen Body-Mass-Index (BMI) von mindestens 23 hatten.

Bei den Versuchsteilnehmern, die über einen Zeitraum von zwei Monaten einmal wöchentlich eine Akupunktur-Behandlung an den „Hunger-Punkten“ in den Ohrmuscheln bekamen, ging der BMI durchschnittlich um rund sechs Prozent mehr zurück als bei einer Vergleichsgruppe, die nicht gestochen wurde.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige