Stromnetz in Mitteldeutschland zunehmend überlastet

Hochspannungsleitung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hochspannungsleitung, über dts Nachrichtenagentur

Halle (Saale) – Der rasante Ausbau von Wind- und Solaranlagen überlastet zunehmend die Stromnetze in Mitteldeutschland. „Wir müssen immer häufiger eingreifen, um das Netz stabil zu halten“, sagte der Chef des Regionalversorgers Envia-M, Tim Hartmann, der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe). Die Netztochter schalte wegen zu viel Ökostrom in den Leitungen immer öfter Wind- und Solaranlagen ab.

Allein im ersten Halbjahr 2014 habe es 166 Eingriffe gegeben, mehr als im Gesamtjahr 2013 mit 160 Fällen. Zum Vergleich: 2010 gab es nur 16 Eingriffe. Die Envia-M-Tochter „Mitnetz Strom“ betreibt ein 77.000 Kilometer langes Stromnetz in Teilen von Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige