Stromausfall legt weite Teile der Türkei lahm

Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Ankara – Ein massiver Stromausfall hat am Dienstag weite Teile der Türkei lahmgelegt. Örtlichen Medienberichten zufolge sind 30 der 81 Provinzen des Landes von dem Stromausfall betroffen. Die Stromausfälle führten nach Angaben örtlicher Behörden in vielen großen Städten, darunter Istanbul und Ankara, zur Einstellung des öffentlichen Personennahverkehrs.

Auch die Luftfahrt war betroffen: Mehrere Flüge seien verschoben oder abgesagt worden. „Unser Hauptziel ist es im Moment, das Stromnetz wiederherzustellen. Das ist kein alltäglicher Vorfall“, sagte der türkische Energieminister Taner Yildiz. Zu einem möglichen terroristischen Hintergrund oder einer Cyber-Attacke auf das türkische Stromnetz könne er derzeit noch nichts sagen, so der Energieminister weiter. Laut der Zeitung „Hürriyet“ handelt es sich um den größten Stromausfall in der Türkei seit 15 Jahren.

Über dts Nachrichtenagentur