Strobl attackiert Erdogan-Auftritt

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CDU-Vize Thomas Strobl hat den Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Köln scharf kritisiert. Erdogan habe „der Integration der türkisch-stämmigen Bevölkerung in unserem Land keinen Dienst erwiesen“, sagte Strobl der „Welt am Sonntag“. „Er hat gezeigt, dass er mit der Meinungs-, Medien- und Demonstrationsfreiheit, wie wir sie verstehen, ein Problem hat.“

Erdogans Attacken gegen deutsche Medien seien „völlig unakzeptabel“. Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag resümierte: „Es wäre es besser gewesen, wenn der Ministerpräsident nicht nach Deutschland gekommen wäre.“ Sein Auftritt sei geeignet gewesen, „die Spannungen in der Türkei noch mehr nach Deutschland zu tragen“. Er sagte weiter: „Dies gehört sich nicht unter Staaten in Europa, die gute Beziehungen miteinander pflegen wollen.“

Anzeige