Streit um Glyphosat: Schmidt rechnet nicht mit rascher Entscheidung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Brüssel setzt der zuständige EU-Ausschuss am Donnerstag seine Beratungen über eine mögliche Verlängerung der Genehmigung für das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat fort: Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) geht unterdessen nicht davon aus, dass es eine rasche Entscheidung geben wird. Sollte noch am Donnerstag wider Erwarten eine Beschlussfassung angefordert werden, müsste Deutschland sich „mangels Einigkeit in der Bundesregierung“ enthalten, sagte Schmidt im „Deutschlandfunk“. Sollte die EU Glyphosat weiter zulassen, dann es Beschränkungen geben, betonte er.

Die EU-Zulassung für das Unkrautvernichtungsmittel endet am 30. Juni. Frankreich, Italien und Schweden sind gegen eine Verlängerung der Genehmigung. Das Mittel steht im Verdacht, Krebs zu erregen, Studien zu dem Thema kommen allerdings zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur