Streiks kosten Bahn Millionenbetrag

Streik-Ankündigung am 07.10.2014, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Streik-Ankündigung am 07.10.2014, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Lokführerstreiks bei der Bahn haben spürbare Auswirkungen auf das Geschäft des Unternehmens. In einem Interview mit „Bild“ (Samstag) erklärte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber: „Ein Streiktag kostet schnell einen einstelligen Millionenbetrag.“ Wie teuer der Arbeitskampf bisher für die Bahn gewesen sei, könne man aber noch nicht sagen.

Der Manager erklärte, er hoffe, dass sich der Tarifkampf nicht bis Weihnachten hinziehe. „Wir haben jetzt das fünfte Angebot vorgelegt, um den Konflikt zu lösen, ohne, dass die GDL auch nur einen konstruktiven Beitrag geleistet hat. Wenn das so weiter geht, wird das Verständnis für die GDL-Aktionen bald schwinden“, sagte Weber gegenüber „Bild“. Die GDL hat für heute (Samstag) ab zwei Uhr zu einem 50-stündigen Streik in Nah- und Fernverkehr aufgerufen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige