Streiks in Frankreich fortgesetzt – Auch Kernkraftwerke betroffen

Paris (dts Nachrichtenagentur) – In Frankreich sind am Donnerstag die Proteste gegen die geplante Arbeitsmarktreform fortgesetzt worden: Von den Arbeitsniederlegungen sind nun auch 16 der 19 Atomkraftwerke des Landes betroffen. Dem Netzbetreiber RTE zufolge ging die Stromproduktion bereits zurück. Die Streiks und Blockaden bei Raffinerien und Treibstoffdepots sollen fortgesetzt werden.

In den vergangenen Tagen war es dadurch bereits zu Versorgungsengpässe an französischen Tankstellen gekommen. Auch die Fluglotsen streiken am Donnerstag, im Bahnverkehr wird ebenfalls mit Ausfällen gerechnet. Die Proteste richten sich gegen die geplante Arbeitsmarktreform der französischen Regierung. Gegner fürchten eine Einschränkung der Arbeitnehmerrechte.

Fahne von Frankreich, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Frankreich, über dts Nachrichtenagentur