Stoibers ehemaliger Wahlkampfmanager warnt Union vor Schulz

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Wahlkampfmanager des Unions-Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber im Jahr 2002, Michael Spreng, hat die Union angesichts des Umfragehochs für die SPD und deren Kanzlerkandidaten Martin Schulz eindringlich gewarnt. „Die CDU muss endlich aufwachen“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Sie lässt nicht erkennen, dass sie kapiert hat, dass Wahlkampf ist. Frau Merkel wirkt lustlos und ermüdet. Und so kann man keine Wähler begeistern. Sie muss emotionaler und leidenschaftlicher werden.“

Zwar bezweifelt Spreng, dass sich die Schulz-Euphorie über Monate verstetigen lässt. Er betonte allerdings: „Bei der derzeitigen Lage hat Schulz eine Chance.“

Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Martin Schulz, über dts Nachrichtenagentur