Stöttwang – Dreister Kupferdiebstahl während des laufenden Betriebs

PolizistDienstagnachmittag, 26.09.2017, fuhr auf den Hof einer Zimmerei in Stöttwang ein Transporter und lud Kupfer im Wert von rund 1.500 Euro auf. Einem nachfragenden Angestellten gaben die drei Männer an, dass die Abholung mit dem Chef abgesprochen sei. Dieser war zu dem Zeitpunkt nicht im Betrieb. Der Angestellte schöpfte keinen Verdacht.
Zwischenzeitlich steht fest, dass das Material – bei dem es sich hauptsächlich um Dachrinnen handelt und das insgesamt mehrere hundert Kilogramm schwer ist – gestohlen wurde. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizei Kaufbeuren unter der Mail pp-sws.kaufbeuren.pi@polizei.bayern.de oder Telefon (08341) 933-0 entgegen. Bei wem traten die Männer noch auf?

Sie waren mit einem blauen Transport oder Kastenwagen unterwegs, der eine schwarz lackierte Motorhaube besaß. An dem Fahrzeug war ein ausländisches Kennzeichen angebracht. Zwei Männer waren zwischen 20 und 30 Jahre alt, der dritte etwa 30 bis 45 Jahre; er trug eine graue Arbeitslatzhose. Alle drei sprachen mit osteuropäischem Akzent.