Steuerzahlerbund: Bürokratie verursacht hohe Kosten bei IT-Projekt der KfW

Berlin – Dass die Einführung einer neuen IT-Architektur die staatliche KfW-Förderbank deutlich mehr Geld kosten wird als gedacht, führt der Bund der Steuerzahler auf staatliche Bürokratie zurück. „Wir haben es hier mit einem bekannten Muster zu tun“, sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel „Handelsblatt-Online“. „Schon wieder wird ein IT-Projekt der öffentlichen Hand deutlich teurer als geplant. Schon wieder liegen die Ursachen in neuen, bürokratischen Anforderungen des Gesetzgebers und schon wieder wurde die Komplexität der Aufgabe vollkommen unterschätzt.“

Als weitere Beispiele für Behördenversagen im IT-Bereich nannte Holznagel die Gesundheitskarte, den elektronischen Personalausweis und die Kfz-Steuer. Die „wesentlichen Fehler“, die bei diesen Projekten gemacht worden seien, könnten wahrscheinlich auch bei der KfW gefunden werden. „Jetzt ist Sachverstand gefragt, um endlich Abhilfe zu schaffen und nicht immer wieder die gleichen Fehler zu begehen“, so Holznagel.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige